Core Facility Proteomics

 

Die Core Facility Proteomics des UK Aachen bietet als Serviceleistung die chromatographische Isolierung und massenspektrometrie-basierte Identifikation von Proteinen und Peptiden an.

Darüber hinaus werden umfassende technische und beratende Hilfestellungen für zahlreiche andere Fragestellungen im Rahmen von wissenschaftlichen Kooperationsprojekten angeboten.

  Beispielfoto © BMBF/NGFN

Die Kenntnis, welche Biomoleküle und Biomarker an physiologischen und pathophysiologischen Regulationen beteiligt sind, ist wesentlich, um die Ursachen von Erkrankungen zu finden und neue Behandlungstherapien zu entwickeln.

Moderne bioanalytische instrumentelle Methoden wie die Chromatographie, NMR-Spektroskopie, Massenspektrometrie bieten seit einigen Jahren erstmalig die Möglichkeit, die relevanten Biomoleküle und Biomarker zu isolieren und zu identifizieren. Das Ziel der Biomarker-Identifizierung kann nur durch die off-line und/oder on-line-Kombinationen dieser analytischen Methoden erreicht werden.

In den vergangenen 10 Jahren ist den Mitglieder der Core Facility „Proteomics“ gelungen, diesen Ansatz erfolgreich zu etablieren und anzuwenden.

Die Identifizierung der Mediatoren erfolgt mittels massenspektrometrischer Methoden wie der GC-MS, MALDI-TOF-MS, MALDI-TOF-TOF-MS, ESI-MS, QTOF-MS.

Die Core Facility Proteomics verfügt über eine entsprechende apparative Ausstattung.

 

Ansprechpartner für analytische Fragestellungen

Proteomics und endogene Metabolite

Analytische Fragestellung

Institut

Massenspektrometrische Ausstattung

  • Isolation und Identifikation von Metaboliten/Biomarkern
  • Systembiologische Ansätze

IMCAR - Institut für Molekulare Herz-Kreislauf-forschung

  • MALDI-TOF/TOF
    (Ultraflex III; Bruker)

  • ESI-Trap (HCT; Bruker)

    MALDI-Orbitrap (Thermo)

  • MALDI-Imaging
  • MALDI-TOF/TOF
    (Ultraflex III; Bruker)
  • Peptid- (incl. posttranslationale Modifikationen) und Proteinidentifizierung
  • Quantitativer Peptid-/Proteinvergleich,
    Systembiologische/ Proteomische Ansätze

IZKF

  • ESI-Trap (HCT; Bruker)


  • nanoLC-Orbitrap Elite
Exogene Metabolite

Analytische Fragestellung

Institut

Massenspektrometrische Ausstattung

  • Quantifizierung von Gefahrstoffen, deren Metabolite sowie weiterer Biomarker

IASA - Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin

  • 2 x LC/MSMSMS

    2 x LC/MSMS
  • Metallbestimmung mit Kontinuumstrahler in Blut, Urin und Körpergewebe
  • HRCS- AAS
  • Thermodesorption
IHU
  • 5 x GC/MS
  • Kleine Moleküle (<1000),
    Hochauflösung
  • 2 x LC/MS
  • Elementanalytik,
    Elementspezies
  • HPLC-ICP/MS