Finanzierung

 

Für das M.D./Ph.D.-Programm stehen keine eigenen Mittel zur Verfügung.

Die Teilnehmenden müssen sich um die Finanzierung ihrer Stelle sowie des Forschungsprojektes, das sie in dieser Zeit bearbeiten werden, selbst kümmern. Sie werden dabei durch die Betreuungsgruppe unterstützt.

In Fällen von herausragender Eignung besteht die Möglichkeit, klinisch tätige Medizinerinnen und Mediziner durch hausinterne Rotationsstellen zu unterstützen. Dementsprechende Anträge müssen frühzeitig (vor oder parallel zur Bewerbung um die Teilnahme am M.D./Ph.D.-Programm) gestellt werden. Über die Vergabe der Rotationsstellen entscheidet die M.D./Ph.D.-Kommission in enger Zusammenarbeit mit dem Prodekan für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.