Aachener Kolloquium Logopädie

  Posterpräsentation Studiendekanat Posterpräsentation

Jedes Jahr im November findet seit 1996 das Aachener Kolloquium zur Logopädie statt. An diesem Tag präsentieren die Absolventen des Bachelor- und Masterstudiengangs die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten.

In Jahr 2012 gab es im Rahmen des Kolloquiums auch eine Menge zu feiern: Gleich zwei Jubiläen, 35 Jahre Aachener Schule für Logopädie und über 20 Jahre Studiengang sowie den Beginn des dualen Bachelorstudiengangs Logopädie, der zum ersten Mal zum WS 2012/2013 Studenten aufnahm.

Das Kolloquium wird eröffnet durch apl.-Prof. PD Dr. Stefan Heim, Leiter der logopädischen Studiengänge, der im Namen des Dozententeams von Schule und Studiengang alle Absolventen, Studierende, Ehemalige und z.T. weit gereiste Gäste begrüßt.

Die thematische Bandbreite der Vorträge der Masterstudierenden erstreckt sich von der Diagnostik von Dysarthrien und Mehrsprachigkeit über Aphasie- und Stimmtherapie bis hin zur Versorgung mit z.B. Cochleaimplantaten. Ferner gibt es jedes Jahr weitere Fachvorträge zu verschiedenen logopädischen Fragestellungen. Nach jedem Vortrag gibt es die Möglichkeit zur Diskussion der Studien.

In den Postersitzungen stellen die Studierende des Bachelorstudiengangs ihre Abschlussprojekte vor. Unter Berücksichtigung der Kriterien der evidenzbasierten Praxis und des aktuellen Forschungsstandes wird gezeigt, wie modell- und hypothesengeleitete Diagnostik, Therapie und Evaluation in die Berufspraxis integriert werden können. 2012 wurde zum ersten Mal ein Posterpreis vergeben. Eine Jury bestehend aus Dozenten und Studenten des Masterstudiengangs beurteilt die Arbeiten nach einem strengen Kriterienkatalog. Angesichts der vielen sehr gut gelungenen Poster war es am Ende eine knappe Entscheidung.

Bei dem abschließenden Sektempfang werden alle Absolventen feierlich verabschiedet.