I. Formale Vorgaben

 

Voraussetzung - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

Vor dem PJ muss der Zweite Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (M2-Neu) abgelegt werden und bestanden sein. Informationen zum M2-Examen finden Sie auf der Homepage des Landesprüfungsamtes in Düsseldorf.

Dort können Sie auch das Anmeldeformular und den sog. Antrag auf Zulassung zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung circa zwei Monate vor der eigentlichen Anmeldefrist (jeweils 10. Januar und 10. Juni) downloaden.

Tertiale und Anfangszeiten

Ab 2014 beginnt das PJ jeweils in der zweiten Hälfte der Monate Mai und November. Die genauen Anfangszeiten finden Sie unten im Downloadbereich. Das PJ gliedert sich in die folgenden drei Ausbildungsabschnitte (Tertiale) von je 16 Wochen Dauer:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Wahlfach

Die Vorlagen für die Tertialbescheinigungen (Deutschland) finden Sie unten im Downloadbereich. Tertialbescheinigungen für das Ausland finden Sie unter V. PJ im Ausland.

Wahlfächer

An der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen werden die folgenden Wahlfächer angeboten:

Allgemeinmedizin Anästhesie Augenheilkunde Dermatologie
Gynäkologie und Geburtshilfe

Gefäßchirurgie

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Kinder- und Jugendpsychiatrie
Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Neurologie Neurochirurgie Nuklearmedizin
Orthopädie Pädiatrie Palliativmedizin Plastische Chirurgie
Psychiatrie Radiologie Strahlentherapie Herz- Thoraxchirurgie
Urologie Unfallchirurgie Psychosomatik Klinische Pathologie
Geriatrie




Hinweis: Klinische Pathologie ist ab Frühjahresturnus 2017 neues Wahlfach!

Wahlfach Allgemeinmedizin

Wenn Sie Ihr Wahlfach in der Allgemeinmedizin absolvieren möchten, so nehmen Sie bitte selbständig Kontakt mit einer unserer Allgemeinmedizinischen Lehrpraxen auf und vereinbaren einen Vorstellungstermin. Wenn Sie mit der Praxis alles fest vereinbart haben, melden Sie sich bitte per Mail bei Frau Mallems (imallems@ukaachen.de) im Sekretariat des Lehrgebietes für Allgemeinmedizin ( http://www.ukaachen.de/kliniken-institute/lehrgebiet-allgemeinmedizin/kontakt.html) im UKA.

Es ist wichtig, dass Sie sich so früh wie möglich um einen Platz kümmern, da manche Praxen schnell ausgebucht sind.

Die PJ-Plätze in den übrigen Wahlfächer und in den Pflichtfächern Innere und Chirurgie werden zentral über das PJ-Büro vergeben (siehe II. PJ-Wahl und Vergabeverfahren)

Fehlzeiten

Auf die Ausbildung werden Fehlzeiten (Krankheit, Urlaub etc.) bis zu insgesamt 30 Ausbildungstagen angerechnet, davon dürfen insgesamt max. 20 Ausbildungstage innerhalb eines Tertials liegen. Bei einem gesplittetenTertial von 8 Wochen sind max. 5 Fehltage pro Splittingteil zulässig (siehe auch V. PJ im Ausland ).

Bei einer darüber hinaus gehenden Unterbrechung aus wichtigem Grund (z.B. Schwangerschaft, Kindererziehung u.ä.) können bereits vollständig abgeleistete Tertiale des Praktischen Jahres angerechnet werden, soweit sie nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Die Unterbrechung muss in jedem Fall vorher durch das LPA genehmigt werden. Bitte wenden Sie sich hierfür an das PJ-Büro.

Teilzeitformen

In vorheriger und rechtzeitiger Absprache mit dem PJ-Büro kann das PJ in einer der beiden möglichen Teilzeit-Formen (50 Prozent oder 75 Prozent) absolviert werden, sofern entsprechende Teilzeitausbildungsplätze zur Verfügung stehen. In jedem Fall muss das gesamte PJ in der gewählten Teilzeitform absolviert werden.

Dauer des PJ´s bei 50 Prozent-Teilzeit: insgesamt 96 Wochen (32 Wochen je Tertial)
Dauer des PJ´s bei 75 Prozent-Teilzeit: insgesamt 64 Wochen (21 Wochen je Pflichttertial, 22 Wochen für das Wahltertial).

Bitte beachten Sie, dass es bei der Wahl einer 75%-Teilzeitvariante nach Abschluss des PJ´s zu Wartezeiten kommt, bevor das Abschlussexamen abgelegt werden kann.

Auch bei einem PJ in Teilzeit stehen Ihnen nicht mehr als 30 Fehltage (Urlaub, Krankheit etc.) zur Verfügung, wovon max. 20 Tage in einem Tertial liegen dürfen.

Logbuch

Gemäß Approbationsordnung muss die PJ-Ausbildung nach den Vorgaben eines fakultätseigenen Logbuches erfolgen. Für jedes Fach gibt es ein eigenes Logbuch. Diese sind sowohl für die Ausbildung im UKA als auch in den Lehrkrankenhäusern verpflichtend. Die Logbücher werden vom PJ-Büro ausgegeben. Während externen Tertialen an anderen deutschen Universitäten nutzen Sie bitte das dortige Logbuch.

Mobilitätserweiterung im Inland

Falls Sie ein PJ-Tertial an einer anderen inländischen Universität absolvieren, so müssen Sie weiterhin lückenlos an der RWTH Aachen als Ersthörer eingeschrieben bleiben. Sie legen also auch Ihr Abschlussexamen am UKA oder einem unserer Lehrkrankenhäuser ab. Deshalb können Sie an der Gastuniversität neben Chirurgie und Innere nur solche Wahlfächer belegen, die auch bei uns angeboten werden.

Gegebenenfalls müssen Sie sich für das externe Tertial an der anderen Universität zusätzlich als Zweithörer einschreiben. Diese und auch alle weiteren Formalitäten bezüglich der Bewerbungsverfahren etc. erfahren Sie bei der jeweiligen Gastuniversität.

In jedem Fall nehmen Medizinstudierende unseres Modellstudiengangs zunächst ganz regulär an unserem PJ-Vergabeverfahren teil (siehe II. PJ-Wahl und Vergabeverfahren)

Für interessierte Externe Studierende anderer Universitäten gelten gesonderte Bewerbungsverfahren. Mehr hierzu unter IV. Infos für Externe.

PJ-Beginn

Vor PJ Beginn muss von jedem Studierenden vorliegen:
- Bestandener Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (M2-Examen)
- Gesundheitszeugnis vom Hochschularzt der RWTH Aachen
- Studienbescheinigung

Gesundheitszeugnis

Vor PJ-Beginn muss jeder Studierende zur PJ-Untersuchung. Der Besuch beim Hochschularzt der RWTH muss frühestens 12 Wochen aber spätestens 3 Wochen vor PJ-Beginn erfolgen.

Öffnungszeiten: Montag – Freitag zwischen 8.00 – 12.00 Uhr ohne vorherige Terminabsprache. Planen Sie bitte für Ihre PJ-Untersuchung mindestens eine Stunde ein. Weitere Infos sowie die Adresse des Hochschularztes finden Sie hier.

Abschlussexamen – Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

Der dritte Abschnitt der ärztlichen Prüfung (M3-neu) ist eine abschließende 2-tägige mündlich-praktische Prüfung, die für den Frühjahrsturnus in den Monaten Mai-Juni und für den Herbstturnus von November-Dezember stattfindet. Für diese mündliche Prüfung müssen Sie sich vorher beim Landesprüfungsamt in Düsseldorf anmelden. Die Anmeldefristen sind jeweils der 10. Januar bzw. der 10. Juni. Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Homepage des LPA.