Banken

 

Bankkonto und Stipendienauszahlung

Banken und Kontoeröffnung

Wir empfehlen Ihnen, unmittelbar nach Ihrer Ankunft in Deutschland ein Bankkonto zu eröffnen.

Für die Bezahlung des monatlichen Gehalts sowie der Stipendienraten (falls Sie hier eingestellt werden bzw. Stipendiat einer deutschen Stipendienorganisation sind), werden die Personalabteilung der RWTH bzw. der Stipendiengeber Sie darum bitten, eine Kontonummer anzugeben.

Umgekehrt ist es sinnvoll, regelmäßig anfallende Zahlungen wie Miete, Versicherungen etc. über das Bankkonto vorzunehmen. Sie müssen der Bank in diesem Fall entsprechende Daueraufträge erteilen.

Um ein Konto bei einer deutschen Bank zu eröffnen brauchen Sie in aller Regel Ihren Pass und eine Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes. Näheres hierzu finden Sie auf der Seite Anmeldung des Wohnsitzes. Bitte beachten Sie, dass die meisten Banken für ihre Dienste eine kleine Gebühr erheben. Die Höhe dieser Gebühr differiert jedoch zwischen den Banken teilweise erheblich und hängt zudem von Ihren Einnahmen beziehungsweise Ihrem Status ab. So bezahlen Studierende in der Regel weit weniger als etwa Angestellte.

Stipendienauszahlung

Wie bereits erwähnt werden Stipendien von deutschen Stipendienorganisationen in der Regel auf das Bankkonto der Stipendiaten überwiesen. Beachten Sie bitte sorgfältig die genauen Regelungen der Stipendiengeber zur Stipendienauszahlung! In jedem Fall ist es wichtig, dass Sie gleich nach Ihrer Ankunft ein Konto eröffnen und Ihre Bankverbindung – Name der Bank, Konto-Nummer sowie Bankleitzahl – dem Stipendiengeber umgehend mitteilen, damit keine Verzögerung bei der Stipendienauszahlung eintritt.

Ausnahme

Bei Stipendien, die nur für wenige Monate vergeben werden, erfolgt die Auszahlung im Regelfall bei der Hochschulkasse der RWTH Aachen:

Hochschulkasse der RWTH Aachen
Templergraben 55, Zimmer 38
Telefon: +49 241 80 97118
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr

Dies gilt für Stipendien des DAAD und der Humboldt-Stiftung. Sie erhalten diesbezüglich eindeutige Hinweise von Ihrem Stipendiengeber.

Zur Auszahlung müssen der Reisepass oder Personalausweis sowie, falls vorhanden, der Stipendienausweis mitgebracht werden. Bitte beachten Sie außerdem eventuelle Fristen, die der Stipendiengeber für die Auszahlung des Stipendiums gesetzt haben könnte.