Neuer Studierendenflur der Biowissenschaftler

20.10.2014

Die Studierenden der Aachener Biologie und Biotechnologie (ABBt) freuen sich über einen neuen Studierendenflur.

  Die RWTH-Professoren Aloys Krieg, Marcel Liauw und Henner Hollert eröffnen den neuen Studierendentrakt Urheberrecht: Martin Lux Die RWTH-Professoren Aloys Krieg, Marcel Liauw und Henner Hollert eröffnen den neuen Studierendentrakt

Die RWTH-Professoren Aloys Krieg, Prorektor für Lehre, Marcel Liauw, Studiendekan der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften, und Henner Hollert, Fachgruppensprecher der Biologie, eröffneten den neuen Studierendentrakt, zu dem auch drei neue Lernräume gehören. Mit dabei waren auch Patrick Schillberg, Vorsitzender der Fachschaft Biowissenschaften, sowie weitere Vertreter der Fachschaft.

Alle wichtigen Ansprechpartner trifft man nun im Sammelbau Biologie auf der 1. Etage des Gebäudeteils 42C an. Prüfungsausschuss, Fachstudienberatung, Studienkoordination, das HSP2-Team-Lehre, Studierendenmentor, Fachgruppenreferentin und Fachschaft bilden eine gut vernetzte Anlaufstelle. Außerdem wurden drei Lernräume als Gruppen-, Computer- und Stillarbeitsraum mit bis zu 28 Plätzen eingerichtet.

Der Umbau und die Einrichtung des Studierendenflures haben insgesamt 50.000 Euro gekostet und wurden aus Studienbeitragsersatz- sowie HSP2-Mitteln finanziert.

Redaktion: Presse und Öffentlichkeitsarbeit