Projekt SMITH: Förderung für neues Großprojekt im Bereich der Medizininformatik gesichert

Erfolgreiches Konzept des Konsortiums der drei universitätsmedizinischen Standorte Aachen, Jena und Leipzig.

  Symbolbild RWTH Symbolbild

Die Chancen der Digitalisierung für die Medizin nutzen – unter diesem Motto fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nun ein Großprojekt der Universitäten und Universitätsklinika Aachen, Jena und Leipzig. Die Fördergelder stehen den Verbundpartnern zur Verfügung, um neue IT-Lösungen für eine bessere Verknüpfung von Daten aus Krankenversorgung und medizinischer Forschung auf den Weg zu bringen.

Dann sollen neue Forschungserkenntnisse schneller im Klinikalltag verfügbar sein, zugleich können Versorgungsdaten aus der Klinik in aktuelle Forschungsprojekte einfließen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte Pressemitteilung des UKA.