Klausurtagung digitale Lehre - 24.01.2023

  Projektpräsentation im Rahmen der Klausurtagung Digitale Lehre Urheberrecht: © S. Galow

Am 24.01.2023 hat die Medizinische Fakultät eine Klausurtagung zur Zukunft der digitalen Lehre veranstaltet. Diese halbtägige Veranstaltung im CT² - Center for Teaching and Training wurde im Kaufmann-Saal durch den Dekan Univ.-Prof. Dr. S. Uhlig eingeleitet, der auf die Chancen und Risiken von KI in der Lehre aufmerksam machte. Nachfolgend hat der Studiendekan Univ.-Prof. Dr. Dr. Dr. D. Groß die Entwicklung der digitalen Lehre während der Pandemie-Jahre rekapituliert. Im abschließenden Vortrag hatte die Fachschaft Medizin die Möglichkeit die Sichtweise der Studierenden zu äußern. Dabei wurde klar, dass sich die Studierenden durchaus Präsenzveranstaltungen wünschen, aber auch Vorteile in digitalen Formaten sehen.

Im Anschluss hatten die Besucher der Klausurtagung zwei Stunden Zeit in den Seminarräumen auf der 1. Etage des CT² eine Ausstellung von Best-Practice-Beispielen digitaler Lehrformate an der Medizinischen Fakultät zu besuchen und sich inspirieren zu lassen. Themen waren hier u.a. Serious Gaming, digitale Prüfungsformate und Virtual Reality. Genauere Informationen können der Tagesordnung entnommen werden.

Nach einer Stärkung mit "Kaffee und Kuchen" kamen die Teilnehmenden zu einer Diskussion zur Zukunft der digitalen Lehrformate erneut im Kaufmann-Saal zusammen. Der Schwerpunkt der Diskussion war hier das umstrittene Format "Vorlesung", das von Dozierenden bevorzugt in Präsenz durchgeführt, von den Studierenden aber gerne als Aufzeichnung gehört oder im Stream besucht wird.

Mit der Zukunft der digitalen Lehre an der medizinischen Fakultät soll sich eine Arbeitsgemeinschaft beschäftigen. Interessierte Personen können sich gerne unter melden!