Aktuelle Informationen

 

Fristverlängerungen bei DFG-Ausschreibungen

Die DFG hat angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wissenschaften bei einer Reihe ihrer laufenden Ausschreibungen die Frist für Teilnahmen verlängert. Weitere Fristverlängerungen sollen bei Bedarf vorgenommen werden.

Witerführende Informationen:

 

Zielgruppen-spezifische Informationen zu Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Arbeit der DFG

Um relevante Informationen rund um die Coronavirus-Pandemie besser zugänglich zu machen, hat die DFG ihr Informationsangebot umstrukturiert und eine Corona-News-Webseite eingerichtet.

Zielgruppen-spezifische Zugänge adressieren unter anderem Geförderte und Gremienmitglieder. Übersichten zu aktueller Forschung zum Thema oder internationalen Kooperationen sowie Ausschreibungen ergänzen das Angebot.

 

Ausweitung der finanziellen Unterstützung für DFG-geförderte Forschungsarbeiten während der Coronavirus-Pandemie

Antragsmöglichkeit auf Corona-Sofortmaßnahmen für bereits kostenneutral verlängerte Forschungsprojekte und kostenneutrale Verlängerung im Anschluss an Corona-Sofortmaßnahmen

Der Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat angesichts der andauernden Beeinträchtigungen durch die Coronavirus-Pandemie eine Ausweitung der finanziellen Unterstützung für DFG-geförderte Forschungsarbeiten beschlossen.

Die Verfahrensanpassungen gelten insbesondere für Sachbeihilfen, Forschungsgruppen, Schwerpunktprogramme und zahlreiche andere Verfahren der sogenannten Projektförderung und damit für den Großteil der DFG-geförderten Projekte.

Die Ausweitung zielt ab auf die Erweiterung der Antragsmöglichkeit auf Corona-Soforthilfen für bereits kostenneutral verlängerte Forschungsprojekte sowie auf die Möglichkeit zur weiteren kostenneutralen Verlängerung von Projekten, die bereits eine Corona-Soforthilfemaßnahme erhalten haben.

Weiterführende Informationen

Den DFG-Antragsvordruck für Corona-Sofortmaßnahmen Nr. 41.47 finden Sie unter:
www.dfg.de/formulare/41_47

Die Anträge auf Corona-Sofortmaßnahmen richten Sie bitte per E-Mail an das zentrale Postfach:

 

Aktuelle Ausschreibungen

Fristen und Termine

Den Förderschwerpunkt "Ethische Verantwortung in der Modernen Krebsmedizin"

hat die Deutsche Krebshilfe ausgeschrieben.

Weitere Fördermöglichkeiten und aktuelle Informationen finden Sie auf der Website: www.krebshilfe.de/forschen/foerderung/

Abgabetermin für 'Letter of Intent': 3. Dez. 2020

Abgabefrist für Projektskizzen:
21. Jan. 2021

Den Förderschwerpunktprogramm "Translationale Onkologie"

hat die Deutsche Krebshilfe ausgeschrieben.


Weitere Fördermöglichkeiten und aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Website: www.krebshilfe.de/forschen/foerderung/

Abgabetermin für 'Letter of Intent': 3. Dez. 2020

Abgabefrist für Projektskizzen:
21. Jan. 2021

Mit dem NRW-Rückkehrprogramm

möchte das Land NRW hervorragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und wissenschaftler (rück-)gewinnen; sie bekommen die Chance zum Aufbau sowie zur Leitung einer selbstständigen Nachwuchsgruppe an einer Universität in NRW und erhalten eine personengebundene Finanzierungszusage in Höhe von bis zu 1,25 Millionen Euro für einen Zeitraum von fünf Jahren.

Grundsätzlich richtet sich die Ausschreibung 2020 an Forschende aller Fachgebiete, bei deren bisheriger und für die Zukunft geplanter Arbeit ein unmittelbarer und klar erkennbarer Bezug zur Medizinrelevanten Forschung gegeben ist.

Die RWTH Aachen beteiligt sich an der aktuellen Ausschreibung.

Bewerbungen bis
11. Jan. 2021,
16 Uhr MEZ

KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation

Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Forschende, die eine sehr gute Doktor­arbeit geschrieben haben und die Lust darauf haben, einem nicht-wissen­schaftlichen Publikum zu erklären, was sie da eigentlich gemacht haben, in ihrer Forschung. Und zwar in Form eines allgemein verständlichen Artikels, in deutscher Sprache.

Bewerben können sich alle, die 2019 und 2020 in Biologie, Chemie, Informatik, Geo­wissen­schaften, Mathematik, Neuro­wissen­schaften oder Physik eine Doktor­arbeit geschrieben haben. Wer in einem angrenzenden Fach­gebiet promoviert wurde, seine Arbeit aber einem der sieben Bereiche zuordnen kann, darf sich ebenfalls gerne bewerben.

Die besten Artikel werden mit je 7.500 Euro ausgezeichnet und im Wissens­magazin „KlarText“ veröffentlicht.

Bewerbungsfrist:
28. Februar 2021

Else Kröner-Memorial-Stipendien 2021

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung möchte besonders begabte und motivierte klinisch und wissenschaftlich tätige Ärztinnen und Ärzte am Beginn ihres Berufsweges unterstützen, durch eine zweijährige Freistellung von klinischen Aufgaben ein besonders erfolgversprechendes medizinisches Forschungsvorhaben signifikant weiterzubringen. Damit soll der Grundstein zur wissenschaftlichen Selbständigkeit und zur Karriere als Clinician Scientist gelegt werden.

Dazu schreibt die Else Kröner-Fresenius-Stiftung auf dem gesamten Gebiet der Medizin bis zu sechs Individualstipendien mit einer Laufzeit von zwei Jahren für junge Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildungsphase aus. Das Stipendium ist mit insgesamt 230.000 € dotiert.

Die Ausschreibung erfolgt in zwei Stufen: Bis zum 9. Februar 2021 können Antragsskizzen per E-Mail an eingereicht werden; Hinweise für Antragsteller finden sich unter www.ekfs.de.

Frist für Antragsskizzen:
9. Feb. 2021

Den Ernst Schering Preis 2021

hat die Schering Stiftung ausgeschrieben. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit, deren bahnbrechende Forschungsarbeit neue inspirierende Modelle oder grundlegende Wissensveränderungen im Bereich der Biomedizin hervorgebracht hat.

Einreichungsfrist:
17. Feb. 2021

Den Friedmund Neumann Preis 2021

hat die Schering Stiftung ausgeschrieben. Sie vergibt den Preis an Nachwuchswissenschaftler*innen, die herausragende Arbeiten in der humanbiologischen, organisch-chemischen oder humanmedizinischen Grundlagenforschung erbracht haben. Er richtet sich an junge Wissenschaftler*innen, die nach der Promotion bereits ein eigenständiges wissenschaftliches Profil entwickelt haben.

Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird nicht zweckgebunden vergeben.

Einreichungsfrist:
17. Feb. 2021

Emmy Noether-Nachwuchsgruppen im Bereich „Methoden der Künstlichen Intelligenz“

Die DFG fordert qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Forschungsfeld KI zur Antragstellung im Emmy Noether-Programm auf. Dieser Aufruf richtet sich an Personen aus verschiedensten Fachrichtungen, deren Forschungsprofil im Bereich der Methodenentwicklung der KI verortet ist.

Fristen:
Antragsskizzen (englisch) bis
3. März 2021

Vollanträge bis
28. Juli 2021

klonaler Tumor-Evolution und Therapieresistenz – Nationale Dekade gegen Krebs

hat das BMBF im Bundesanzeiger vom 13.11.2020 veröffentlicht.

Weitere Informationen auf der Internetseite www.gesundheitsforschung-bmbf.de/

Ansprechpartner beim DLR Projektträger sind:
Dr. Peter Südbeck
Telefon: 0228 3821-1216

Dr. Sebastian Hückesfeld
Telefon: 0228 3821-2387

Abgabetermin:
27.April 2021