Ich bin dann mal weg! - Wege aus der Wissenschaft (für Postdocs, akad. Mittelbau, Juniorprofs)

Kontakt

Name

Juliane Mühlenbruch

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99119

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Dagmar Grübler

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99120

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Karriere
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Persönliche Entwicklung fördern
Zertifikat:
Zertifikat "Führen"
Anbieter:
Karriereentwicklung
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei für RWTH, UKA und FZJ-Beschäftigte der angegebenen Zielgruppe Für externe Teilnehmende (z.B. An-Institute) fällt eine Teilnehmergebühr an.

Erläuterung

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Nachwuchswissenschaftler/innen bedeutend gestiegen, die Anzahl an Dauerstellen und Professuren stagniert jedoch. Manche Wissenschaftler/innen stellen zudem im Laufe ihrer Karriere fest, dass ihre Leidenschaft für Forschung und Lehre nachgelassen hat. Viele Forscher/innen setzen sich früher oder später mit dem Gedanken an eine Karriere außerhalb des Wissenschaftssystems auseinander und sehen sich mit Fragen konfrontiert wie: Bin ich für eine Tätigkeit außerhalb der Wissenschaft geeignet? Wie finde ich passende Stellen? Habe ich überhaupt Fähigkeiten und Erfahrungen, die mich für den freien Markt interessant machen? Gibt es eine Tätigkeit außerhalb des Wissenschaftssystems, die ich wirklich gern ausüben möchte?

Ziel

Ziel des 1,5 tägigen Seminars ist es, berufliche Optionen außerhalb der Universität kennen und einschätzen zu lernen. Das Seminar soll die Teilnehmenden dazu befähigen, attraktive alternative Karrierewege und die dazu nötigen Qualifikationsstrategien für sich zu identifizieren und ihren eigenen „Marktwert“ realistisch zu prüfen. Die Teilnehmer/innen sollen zudem lernen, wie sie sich und ihre Qualifikationen in Bewerbungsverfahren außerhalb des akademischen Systems optimal darstellen.

Methoden

Input durch die Dozentin, Brainstorming in Kleingruppen, Analyse von Karrieremotiven, Kompetenzanalyse, Feedback durch die Teilnehmer/innen, Kleingruppenarbeit, interaktive Diskussionen, Übung Bewerbungsanschreiben, Arbeit am eigenen CV, Coaching

Inhalt

In diesem Seminar werden Strategien und Perspektiven erarbeitet für einen erfolgreichen Übergang von der Wissenschaft zu den beruflichen Möglichkeiten außerhalb universitärer Mauern. Die Teilnehmer/innen lernen den außerakademischen Arbeitsmarkt kennen, reflektieren anhand von Selbstexplorationsmethoden ihre persönlichen Motivatoren und Interessen und leiten Lebenslauf- und Erfahrungs-basiert vorhandene Qualifikationen, Potenziale und Entwicklungsbedarfe ab. Zudem werden Anforderungen an die Bewerbungsunterlagen für Stellen in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung erarbeitet und Fragen sowie Regeln und Fallstricke in Bezug auf Bewerbungsgespräche besprochen. Ein individuelles Coaching (à 30 min, ca. 14 Tage nach dem Seminar) via Videotelefonie bietet den Teilnehmer/innen die Gelegenheit, Feedback zu ihren überarbeiteten Bewerbungsunterlagen zu bekommen und individuelle Fragen hinsichtlich alternativer Karrierewege zu besprechen.

Inhaltlicher Ablaufplan:

Tag 1 (08:30 Uhr – 16:30 Uhr)

Begrüßung, Vorstellung, Überblick

Arbeitsmarkt Hochschule

  • Zahlen, Daten, Fakten

  • Karrierewege in der Wissenschaft und Anforderungen

Was hält mich (ab)?

  • Vorurteile und Mythen über Karrierewege außerhalb universitärer Mauern

Die Qual der Wahl...

  • Karrieremöglichkeiten für (promovierte) Akademiker/innen in Verwaltung, Industrie und Wirtschaft

  • Anforderungsprofile für außeruniversitäre Karrierewege

Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?

  • Selbstexploration anhand berufsbezogener Persönlichkeitsdimensionen

  • Motivarbeit: Welches (Grund-)Motiv treibt mich an?

  • Gesucht und gefunden: Mit welcher Tätigkeit kann ich meine Motive befriedigen?

Butter bei die Fische – Was kann ich?

  • CV-/Erfahrungsarbeit: In welchen Tätigkeiten bin ich zuhause?

  • CV-Arbeit: Identifizierung eigener Kompetenzen und Erfahrungen

Jedem Tierchen sein Pläsierchen

  • Stellensuche außerhalb des Wissenschaftssystems

  • What’s next? – Nächste Profilbildungsschritte

Tag 2 (08:30 Uhr – 12:30 Uhr)

Bewerbungen außerhalb der Wissenschaft

  • Anforderungen an Bewerbungsunterlagen

Lebenslauf & Anschreiben

  • Übung: Motivation im Anschreiben darstellen

  • Übung: Passung im Anschreiben darstellen

Vorstellungsgespräche und andere Gemeinheiten

  • Vorbereitung

  • Viele Fragen – gute Antworten

  • Assessment Center: 2 Tage Marathon oder alles halb so wild?

Individuelles Coaching ca. 2 Wochen nach dem Seminar

Die Teilnehmer/innen erhalten 2 Wochen nach dem Seminar die Gelegenheit, ein 30-minütiges individuelles Coaching via Videotelefonie in Anspruch zu nehmen, um individuelle Fragen und Belange (z.B. Bewerbungsunterlagencheck, Darstellung problematischer Aspekte im Lebenslauf, Identifizierung geeigneter Stellen etc.) zu besprechen. Die Termine/Zeiten werden mit den einzelnen Teilnehmern/innen individuell abgestimmt.

Zielgruppen

Postdocs, akademischer Mittelbau

Ergänzungen zu Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen, die sich systematisch mit alternativen Karrierewegen und -anforderungen auseinandersetzen möchten.

Maßnahmen zur Transferunterstützung und Nachhaltigkeit

Angebot Bewerbungsunterlagencheck im Anschluss an das Seminar.

Prozessbegleitung: Mit den Teilnehmenden werden (auf Wunsch) individuelle Aufgaben vereinbart und in einem anschließenden Einzelkontakt einige Woche später nachgehalten.

Die Teilnehmenden arbeiten an ihren eigenen Themen, aus ihrem eigenen beruflichen Kontext.

Qualifikation des Trainers / der Trainerin

Diplom Psychologie (2006), Promotion Psychologie (2010), 9 Jahre Erfahrung als Wissenschaftlerin und Lehrkraft an Hochschulen, Zusatzausbildung Managementberatung und Coaching (2013-2016, Deutsche Psychologen Akademie), Erfahrungen aus über 200 geleiteten Seminaren, Trainings und Workshops

Termine

Nummer:2020-LEA-061
Datum:

22.04.2020 8:30-16:30 Uhr und 23.04.2020 8:30-12:30 Uhr

Kursleitung:Dieta Kuchenbrandt
Ort:

SuperC, Templergraben 57, Raum 4.30

Teilnehmer:8 bis 12
Anmeldung:Mit RWTH-Kennung (TIM)

Ohne RWTH-Kennung (TIM) bitte über organisatorischen Kontakt